blog.de.fmnd.org

de.fmnd.org  |  Stratseite  |  Admin  |  Kontakt

Dienstag, den 16. April 2013

Der auferweckte Jesus lässt uns ein neues Leben betreten

c) Von 16. bis zum 23. April 2013: Der auferweckte Jesus lässt uns ein neues Leben betreten.

In dieser dritten Woche der Osterzeit meditieren wir aufmerksamer die Abschnitte 654 und 655 des KKK: Das Ostergeheimnis hat zwei Seiten: Durch seinen Tod befreit uns Christus von der Sünde, durch seine Auferstehung eröffnet er uns den Zugang zu einem neuen Leben.

Weiterlesen...

Montag, den 1. April 2013

Jesus ist wirklich mit seinem Leib auferstanden

Vom 1. bis zum 7. April 2013: Jesus ist wirklich mit seinem Leib auferstanden!

In dieser Osteroktav laden wir Sie ein, die Abschnitte 638 bis 650 des KKK zu meditieren. Es ist sehr wichtig, dass jeder versteht, was der Katechismus uns über die Auferstehung Jesu lehrt: Das ist ein geschichtliches und transzendentes Ereignis. Sie gleicht nicht der Auferstehung Lazarus.Diese war auch geschichtlich aber sie transzendierte und überschritt unsere Geschichte nicht. Lazarus kehrte tatsächlich ins irdische Leben mit demselben Leib zurück. Sein Leib wurde, sozusagen, wie reanimiert, wieder belebt. Alle sahen Lazarus aus dem Grab herauskommt. Alle konnten ihn sehen und seinen erweckten Leib berühren. Jesus ist zwar mit seinem Leib auferstanden, aber dieser Leib hat nicht die gleichen Eigenschaften: Sein Leib ist spiritualisiert. Alle haben den erweckten Leib Jesus nicht gesehen. Der Herr ist nur der begrenzten Gruppe seiner Jünger mit seinem erweckten Leib erschienen.So ist heute die Gabe des Glaubens notwendig, um an diese Auferstehung zu glauben.

Weiterlesen...

Freitag, den 1. März 2013

Durch den Glauben entsteht unsere Freundschaft mit dem Herrn; durch die Nächstenliebe wird diese Freundschaft gelebt und gepflegt

In diesem Jahr des Glaubens ruft uns Papst Benedikt XVI. auf, eine Fastenzeit der Liebe zu leben :

Durch den Glauben entsteht unsere Freundschaft mit dem Herrn; durch die Nächstenliebe wird diese Freundschaft gelebt und gepflegt (vgl. Joh 15,14ff).“

Liebe Freunde,

Unser geistliches Wort beginnt am Tag, wo der Stuhl Petri vakant ist. Der letzte Angelus und die letzte Audienz Papsts Benedikt XVI. haben uns sehr berührende Tage erleben lassen.

Weiterlesen...

Dienstag, den 25. Dezember 2012

Ich glaube an die Mysterien der Kindheit und des verborgenen Lebens Jesu.

Vom 25. bis zum 31. Dezember 2012 : Ich glaube an die Mysterien der Kindheit und des verborgenen Lebens Jesu.

In dieser Weihnachtsoktav laden wir Sie ein, über die Abschnitte 512 bis 534 des KKK zu meditieren : er lasse in uns die Geheimnisse seiner Kinderheit wieder leben! Im Abschnitt 521 steht geschrieben: „Alles, was Christus gelebt hat, lässt er uns in ihm leben, und er lebt es in uns. Denn er, der Sohn Gottes, hat sich in seiner Fleischwerdung gewissermaßen mit jedem Menschen vereinigt.“ Wir sind dazu bestimmt, eins mit Ihm zu werden. Bitten wir die Jungfrau Maria besonders beim Meditieren der freundenreichen Rosenkranzgeheimnisse, wahrhaftig als Kinder Gottes zu leben, uns zu erniedrigen, klein zu werden beim Nachahmen Jesu (526). Vergessen wir nicht, uns in dieser Weihnachtswoche mit unseren orientalischen Brüdern zu freuen: Der Sohn Gottes ist Mensch geworden, damit der Mensch Gott wird.

Weiterlesen...

Sonntag, den 16. Dezember 2012

Ich glaube dass Jesus durch den Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren ist !

Von 16. bis zum 24. Dezember 2012 : Ich glaube dass Jesus durch den Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren ist !

Bereiten wir uns darauf vor, das Weihnachten dieses Jahres des Glaubens anders zu leben. Wir laden Sie ein, die Abschnitte 484 bis 507 des KKK zu vertiefen. Wir kennen den Inhalt dieser Lehre gut, aber wir sollten ihn mit einem jungen und begeisterten Herzen neu angehen. Während der großen Weihnachtsnovene lädt die Liturgie der Kirche uns dazu ein, uns auf die Geburt des Erlösers vorzubereiten, indem wir die Evangelien der Kindheit meditieren.

Weiterlesen...

Samstag, den 8. Dezember 2012

Ich glaube, dass jeder Mensch mit der Erbsünde geboren ist und dass die Unbefleckte davon unversehrt bleibt.

Vom 8. bis zum 15. Dezember 2012 : Ich glaube, dass jeder Mensch mit der Erbsünde geboren ist und dass die Unbefleckte davon unversehrt bleibt.

Die Adventszeit ist eine Marienzeit. Am 8. Dezember feiern wir die Unbefleckte Empfängnis. Am 15. Dezember feiern wir in Sait-pierre-de-Colombier unsere Liebe Frau vom Schnee. Während dieser acht Tage scheint es uns wichtig, über die Abschnitte 396 bis 412 des KKK nachzudenken. Die Erbsünde ist kein Mythos sondern eine Realität. Sie ist zuerst die persönliche und historische Sünde des Ehepaares Adam und Eva.

Weiterlesen...

Freitag, den 16. November 2012

Ich glaube an die Auferstehung der Toten !

Vom 16. bis zum 23. November 2012 : Ich glaube an die Auferstehung der Toten (KKK 988-1019) !

Der Ausdruck „Fleisch“ bezeichnet den Menschen in seiner Schwäche und Sterblichkeit. „Auferstehung des Fleisches „ bedeutet somit, dass nach dem Tod nicht nur die unsterbliche Seele weiterlebt, sondern auch unsere sterblichen Leiber (Röm 8, 11) wieder lebendig werden. Der Glaube an die Auferstehung der Toten war von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Glaubens. Jesus bindet den Glauben an die Auferstehung an seine eigene Person : Ich bin die Auferstehung und das Leben (Joh 11, 25). Jesus selbst wird am Letzten Tag jene auferwecken, die an ihn geglaubt (Joh 5, 24-25 ; 6, 40), die seinen Leib gegessen und sein Blut getrunken haben (Joh 6, 54).

Weiterlesen...