Liebe Jugendliche,

Wir danken Gott für die 100. Ausgabe der Zeitschrift In Altum, die viele von Euch schon geholfen hat, auf geistliche Weise, die Devise der olympischen Spiele zu erleben : immer höher, immer schneller, immer stärker.

Ja, immer höher, um Eure Blicke zu Jesus zu richten, Demjenigen, den Mutter Marie Augusta am meisten geliebt hat, weil Er sie nie enttäuschen würde !

Immer schneller, um den Ratschlag des heiligen Benedikts zu verwirklichen : Dem Opus Dei nichts vorzuziehen (= dem Gotteswerk, dem Gottesdienst, der Liturgie) !

Immer stärker, um sich nicht im geistlichen Kampf durch den Teufel, dem schlauen Zwiespaltbringenden, der ununterbrochen am Austüfteln und Aushecken ist, von dem Guten und von Gott abbringen zu lassen. Seid, liebe Jugendliche, das junge Herz der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche.

Lebendig von dem Leben des auferstandenen Jesus und jung der ewigen Jugend des Heiligen Geistes ! Seien wir in diesem Monat November, wie wir es in unserem geistlichen Wort schreiben, mit den Heiligen und den Seelen des Fegfeuers vereint. Sehnen wir uns danach, Apostel der Vereinigung der Menschen mit Gott zu sein, sowie der Vereinigung der Menschen untereinander. Ich segne Euch herzlich und versichere Euch der Gebete und der Zuneigung von Mutter Magdeleine.

Pater Bernhard